Der nächste Anfängerkurs startet am Samstag, 14. Januar 2023 in Innsbruck, also in

Weitere Kurse beginnen am:

Samstag, 18. Februar 2023 in St. Pölten

Du bist fasziniert von American Football?

Dann mach es zu deinem Hobby!

Bojan Savicevic beim Coin Toss

Werde jetzt ein Teil von uns und reise in der Frühjahrs- und Herbstsaison quer durchs Land, um sämtliche Spiele aller österreichischen Football-Ligen von der AFL bis zur U-12 zu leiten!

Wir starten jedes Jahr mit einem Schulungswochenende Anfang März, ehe die Hauptsaison bis Juli losgeht. In diesen 5 Monaten finden an jedem Wochenende zahlreiche Football-Spiele statt, zu welchen jeweils Crews von 5 oder 7 Schiedsrichter*innen entsendet werden und an deren Ende die Austrian Bowl steht. Von September bis November steht die Nachwuchssaison am Programm, die dann mit dem zweiten Schulungswochenende inklusive Weihnachtsfeier ihren Ausklang findet.

Es kann jeder im Vorfeld selbst festlegen, an welchen Tagen er/sie zum Schiedsrichtern zur Verfügung steht und an welchen nicht. Der Commissioner erstellt dann aus den verfügbaren Schiedsrichter*innen eine Besetzungsliste für sämtliche Spiele. Auch wenn dabei versucht wird, den Reiseaufwand für die einzelnen Kolleginnen und Kollegen möglichst gering zu halten, kann es hin und wieder auch zu weiteren Ausflügen bis ans andere Ende des Landes kommen. Eine Reiseaufwandsvergütung, die man als Schiedsrichter*in für jedes Spiel ausbezahlt bekommt, deckt die Reisekosten jedoch ab. Somit muss man letztendlich nur die notwendige Zeit - und zwar auch für das Lernen der Regeln - investieren, um diesem spannenden Hobby nachgehen zu können.

Ist dein Interesse geweckt?

Dann melde dich jetzt zum Anfängerkurs an!

Der Kurs dauert 2 Wochenenden täglich von 9 bis etwa 17 Uhr und es steht die Regelkunde von American Football im Vordergrund. Den Termin für den nächsten Kurs findest du weiter oben, sollten sich jedoch vorzeitig genug Interessenten melden, kommt möglicherweise ein zusätzlicher Anfängerkurs zu einem früheren Zeitpunkt zustande.

Die anteiligen Kosten für den Kurs betragen einmalig 95,- Euro und beinhalten Kursunterlagen, Kurs- und Prüfungsgebühr. Danach holst du dir noch praktische Erfahrung am Feld mit Unterstützung von erfahrenen Schiedsrichter*innen und schon bist du bereit für erste Einsätze als Schiedsrichter*in. Ein*e Mentor*in wird dir zur Seite gestellt, der/die dich in den Anfängen deiner Schiedsrichter*innen-Karriere unterstützt und begleitet.

Weitere Antworten auf deine Fragen findest du in unseren FAQs.

Anmeldung zum Anfängerkurs

Melde dich hier verbindlich zum Preis von 95,- Euro für den 4-tägigen Kurs inklusive Unterlagen und Prüfungsgebühr an! Wir werden nach erfolgter Anmeldung die Rechnung übermitteln und mit dir in Kontakt treten, um Details zu klären.

Du hast noch Fragen?

Hier findest du die häufigst gestellten Fragen und unsere Antworten

Du kannst dich hier auf der Homepage über das Anmeldeformular für einen Anfängerkurs registrieren.

Wenn du weitere Fragen zur Ausbildung zum/zur American Football Schiedsrichter*in hast, kannst du uns auch gerne ein Mail schreiben, die Mail-Adresse findest du am Ende dieser Seite. Bitte vergiss nicht, uns deine Telefonnummer mitzusenden, damit wir dich anrufen und deine Fragen beantworten können.

Die Ausbildung besteht aus einem Theoriekurs, der an zwei meist aufeinanderfolgenden Wochenenden stattfindet. Jeder der 4 Kurstage dauert von 9 bis etwa 17 Uhr.

Danach folgt die praktische Ausbildung in Form von Feldseminaren, bei denen du erfahrene Schiedsrichter*innen bei Spielen begleitest. Beim ersten Feldseminar beobachtest du deine*n dir zugeteilte*n Schiedsrichter*in, beim zweiten oder dritten Feldseminar versucht du dich bereits selbst als Schiedsrichter*in in Begleitung eines erfahrenen Betreuers.

Der 4-tägige Anfängerkurs kostet einmalig 95,- Euro inklusive Unterlagen und Prüfungsgebühr.

Die Feldseminare sind kostenlos, du bekommst sogar eine geringe Entschädigung für die Anreise zu den Spielen.

Der 4-tägige Anfängerkurs wird in unterschiedlichen Landeshauptstädten abgehalten, derzeit wechseln sich meist Innsbruck und St. Pölten ab. Der Ort hängt auch davon ab, aus welchem Teil Österreichs die meisten angemeldeten Teilnehmer stammen.

In diesem Theoriekurs, den 2 erfahrene Schiedsrichter*innen leiten, werden dir die Grundregeln des American Football Sports und die Basics unserer Aufagben als Schiedsrichter*in vermittelt.

Der praktische Ausbildungsteil - die Feldseminare - finden an den Spieltagen der Österreichischen Football Meisterschaften statt. Du erhältst Zugriff auf den Spielkalender, suchst dir Spiele in deiner Nähe aus und lässt dich für diese als Feldseminarist*in einteilen.

Pro Spiel erhältst du je nach Ausbildungsgrad eine Aufwandsentschädigung zuzüglich Fahrtkostenersatz abhängig von der Entfernung des Spielorts zu deinem Wohnsitz.

Abhängig von der Anzahl an absolvierten Spielen als Schiedsricher*in, der Teilnahme an internen aber auch internationalen Schulungen, dem Abschneiden bei Regeltests, der Benotung bei Reviews (Videoanalysen) sowie deiner körperlichen Fitness und anderen Kriterien kannst du unterschiedliche Ausbildungsgrade erreichen.

Die Stufen reichen vom Rating "D2", welches du als auszubildende*r Feldseminarist*in erhältst, bis hin zum Rating "A", welches Einsätze in der höchsten österreichischen Liga AFL wie eventuell auch bei internationalen Spielen und Turnieren möglich macht.

Der/die Schiedsrichter*in mit der weißen Kappe ist der Referee. Diese und alle anderen Positionen werden dir im Anfängerkurs näher gebracht bzw. findest du eine Übersicht auch auf Wikipedia.

Zum Beginn deiner Karriere wirst du als Line Judge, Down Judge (ehem. Linesman) und Back Judge eingesetzt. Je weiter deine Karriere voranschreitet, desto mehr andere Positionen kannst du besetzen. Grundsätzlich sollten AFSÖ-Schiedsrichter*in im Laufe der Zeit alle Positionen beherrschen, da wir während der Saison auch auf unterschiedlichen Positionen eingesetzt werden.

Interesse am Sport: Vorkenntnisse sind nicht verpflichtend

Teamfähigkeit: wir sind das dritte Team am Feld, zumindest zu fünft, und müssen uns aufeinander verlassen können

Reisebereitschaft innerhalb Österreichs

Bereitschaft zur regelmäßigen Weiterbildung die Regeln betrefend

Englischkenntnisse: das gesamte Regelwerk ist in englischer Sprache geschrieben

Es finden von März bis Juli und von September bis November an Wochenenden und Feiertagen Spiele in ganz Österreich statt. Je nach Reisedauer zum Spielort, 2-stündige Vorbereitung auf das Spiel vor Ort, das Spiel selbst und eine etwa 1-stündige Nachbereitung kann so ein Spieltag schon einmal einen ganzen Tag in Anspruch nehmen.

An welchen Spieltagen du als Schiedsrichter*in nicht zur Verfügung stehst und damit auch nicht eingeteilt wirst, kannst du selbst in einer eigens dafür programmierten Online-Plattform hinterlegen und damit relativ frei planen, wie viel Zeit du aufwenden möchtest.

Wir "pfeifen" keine Spiele, wir "leiten" oder "officiaten" sie ;-)

Es gibt keine Verpflichtung für eine Mindestanzahl an Spielen pro Jahr, ein regelmäßiges Schiedsrichtern ist zur Erhaltung der eigenen Skills jedoch empfehlenswert. Sehr wenige Spiele können sich negativ auf deinen Ausbildungsgrad auswirken.

Grundsätzlich kannst nach erfolgreicher Absolvierung von Anfängerkurs und Feldseminaren zu allen Spiele in Österreich (ausgenommen der höchsten Liga AFL) eingeteilt werden. Diese Einteilung erfolgt durch den Commissioner des AFBÖ, der Aufgrund von Verfügbarkeit und Leistungsniveau der AFSÖ-Schiedsrichter*innen danach strebt, je Spiel Crews mit jungen und erfahrenen Schiedsrichter*innen zu formen.

Das Schiedsrichtern in der AFL bedarf mehrjähriger Erfahrung und Erfüllung einiger strenger Kriterien.

Nein, grundsätzlich gibt es keinen Fitnesstest. Du solltest dich aber in deinem eigenen Interesse fit halten, um in der Lage sein, die gesamte Spieldauer durchzuhalten und die erforderliche geistige Konzentration nicht unter der körperlicher Müdigkeit leidet.

Wir American Football Schiedsrichter*innen gehen, stehen, joggen und manchmal sprinten wir auch. Auch wenn ein Spielzug nur wenige Sekunden dauert, sind wir auch zwischen den Spielzügen oft in Bewegung - du musst jedoch keinesfalls ein Marathonläufer sein, um gut im Schiedsrichtern zu sein.